Willkommen bei Trüffelland

Trüffelland ist ein in dieser Art bis lang einmaliges Unternehmen in Österreich. Trüffelland verwandelt brach liegendes Grünland in Nutzflächen für die Kultivierung von Speisetrüffeln. Während in Frankreich und Italien Trüffeln zum traditionellen kulinarischen Selbstverständnis zählen, wird die Trüffel hierzulande wieder als Genußmittel entdeckt . Die Kultivierung von Trüffeln in eigenen Plantagen beginnt sich zu etablieren. Mit der Unterstützung von Trüffelland können Sie sich Ihre eigene Trüffelplantage zulegen.

 


Trüffelland
 

 

Was ist eine Trüffelplantage?

Unter einer Trüffelplantage ist eine landwirtschaftliche Kulturfläche zu verstehen, die für das Wachstum von Speisetrüffel angelegt und auf der ausschließlich mit Trüffelpilzmyzel beimpfte Jungbäume wie Eichen oder Hainbuchen gepflanzt wurden. Trüffelplantagen sind keine Monokulturen da verschiedene Baumarten in ein und der selben Plantage verpflanzt werden.

Wie es funktioniert

Trüffel und Baum leben in einer symbiotischen Beziehung, der Mykorrhiza. Unter dem Mikroskop erkennbar, finden sich Wurzelspitzen des Baumes umschossen von einem Kokon aus Pilzhypen, den Pilzfäden, die die Basisstruktur der Trüffelmyzele darstellen.

Die Trüffel unterstützt in der Lebensgemeinschaft den Baum bei seiner Wasser- und Nahrstoffversorgung. Das Myzel mit seiner vielfach größeren Oberfläche als die vergleichsweise grobe Baumwurzel, durchwächst den Boden intensiver und stellt so dem Baum ein ungleich reichhaltigeres Nahrungsangebot zur Verfügung. 

Die Trüffel erhält im Gegenzug die für sie lebensnotwendigen Stoffe.

Wie lange es dauert

Nach sieben bis acht Jahren sollten rund um die die herangewachsenen jungen Bäumen die ersten Trüffelknollen zu finden sein. Bei richtiger Kulturführung wird bei vorsichtiger Betrachtung etwa jeder fünfte Baum zur Fundstelle werden. Trüffelland arbeitet an einem Kultivierungsverfahren das den Ernteerfolg deutlich verbessern soll. Dies wird im Langzeitvergleichsversuch evaluiert.

Mit etwas Glück ist es nicht auszuschließen , dass sich der erste Ernteerfolg schon nach weniger als sieben Jahren einstellt.